zen-b
Zentrum für Beratung

Ein Leben in Bewegung

In Bewegung sein ist nicht schwer - in Bewegung kommen dagegen sehr. So sagt ein chinesisches Sprichwort.

Vieles sollte in Bewegung kommen damit neue Standpunkte eingenommen werden. 

Geistige Flexibilität ist notwendig um nach passenden Antworten auf immer verzwicktere Fragestellungen zu finden. 

Rein körperlich machen wir jedoch genau das Gegenteil. Wir sitzen im Büro und unsere Beweglichkeit ist stark eingeschränkt. Der Umfang und die Art wie wir unseren Körper durch das Leben bewegen ist in der Regel sehr einseitig und entspricht nicht unserem Potential. Das führt zu einem Widerspruch zwischen unserem innerem Bauplan und dem praktischem Alltagsleben. Diese Lebensweise belastet die Einheit von Körper und Geist. Darin sind sich die alten Chinesen, Griechen und die moderne Wissenschaft einig. .

  • Wir könnem negativem Stress nicht immer ausweichen und darauf reagiert der Körper automatisch und nachweisbar.  Er startet selbständig  ein Urprogramm für eine Flucht oder Kampfsituation. Es werden Energien bereitgestellt und alle interne Prozesse auf die bevorstehende Aktion ausgerichtet. Unser Alltag gestattet es jedoch nicht, diesen Impulsen nachzugeben. Die geistige Unterdrückung dieser körperlichen Vorgänge gelingt nur unvollständig und hat auf Dauer negative Nebenwirkungen.
  • Der Mensch ist vom Bauplan her auf die Bewegung ausgelegt. Fehlt diese, dann kommen auf Dauer viele einzelne Funktionen in ein Ungleichgewicht. Man wird zunehmend Unbeweglich und die allgemeine Kondition läßt nach. Mit der Zeit wird man leichter erschöpft und auch die Koordinationsfähigkeit ist vermindert. Häufig wird eine Zunahme des Körpergewichtes beobachtet und diese negative Entwicklung verstärkt sich selber.

Die sich hieraus ergeben Folgen sind  bekannt und gut dokumentiert. (vgl. WHO Report 2018 und DAK Studie 2018).

  •  Zunahme der Herz- und Kreislauf Erkrankungen
  • Zunahme allgemeiner Erschöpfungszustände mit verminderter Teilnahme am Alltags- und Arbeitsleben
  • Zunahme der erkrankungsengen am Bewegungsaparat. (Ich habe Rücken)
  • Erhöhung der Krankenstände im Betrieb, das wiederum die Belastung für die Kolleginnen und Kollegen erhöht.
  • Aufnahme einer gesundheitlichen „Hypothek“ für eine älter werdende Gesellschaft.

 

Test

Das ist

Leichte Hilfestellungen und große Wirkungen 

Wir haben einen Plan. Die Situation ist relativ leicht zu lösen